Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Widnau
19.06.2022

Widnauer Stangenfäscht lockt in der Hitze wenig Gäste

Jimmy Jazz verwöhnte mit seiner Musik am Samstagnachmittag die schüttere Gästeschar
Jimmy Jazz verwöhnte mit seiner Musik am Samstagnachmittag die schüttere Gästeschar Bild: Ulrike Huber
Eine kleine Enttäuschung war das Widnauer Stangenfäscht. Jedenfalls Samstagnachmittag, als sich nur wenige Leute zwischen den Stangen bzw. Street-Food-Ständen verirrten.

Augenschein beim Widnauer Stangenfäscht am Samstagnachmittag. Offensichtlich hat sich der Berichterstatter einen schlechten Termin ausgesucht. Andererseits: beim letzten Stangenfäscht vor drei Jahren war die Strasse zwischen Migros und Forum am Samstagnachmittag prall gefüllt mit Menschen.

Eine in Solothurn und ursprünglich in Kroatien beheimatete Familie besuchte ihre in Widnau wohnhafte Tochter Bild: Ulrike Huber

Und dieses Mal? Mühten sich Sängerin Angie und dann der Musikbarde Jimmy Jazz vor kaum vorhandener Kulisse, um die wenigen Gwundernasen fröhlich zu stimmen.

  • Marifer Binotto bewirtschaftete den mexikanischen Street-Food-Stand Bild: Ulrike Huber
    1 / 2
  • Bild: Ulrike Huber
    2 / 2

Der Anlass wird von der «Einkaufsmeile Widnau-Heerbrugg» mit Sacha Sapra-Jenny an der Spitze organisiert. Dieses Mal eben im kleineren Rahmen als vor drei Jahren. Denn die beliebte Modeschau, auf den im ganzen Rheintal verteilten Werbeplakaten noch als «Modenschau» angekündigt, gab es diesmal nicht.

  • Sängerin und Alleinunterhalterin «Angie» sorgte mit ihren Liedern für Stimmung Bild: Ulrike Huber
    1 / 2
  • Bild: Ulrike Huber
    2 / 2

Auf der gesperrten Strasse zwischen Migros und Forum reihten sich in einem eher kurzen Bereich etwa zwölf Essenstände aneinander. Street Food war angesagt. Kulinarische Köstlichkeiten aus vielen Ländern, wie zum Beispiel Tibet, Eritrea oder auch Mexico. An diesem Stand wirtete die aus dem Fernsehen bekannte Rebsteinerin Marifer Binotto.

  • Bild: Ulrike Huber
    1 / 2
  • Bild: Ulrike Huber
    2 / 2

Zum Glück für die Veranstalter war es am Samstagnachmittag wohl die vom unbewölkten Himmel heiss herunterbrennende Sonne, die die Besucher fern gehalten hatte. Denn schon am Freitagabend und dann auch am Samstagabend gab es ein anderes Bild. Zahlreiche Leute führte ihr Ausgang auf das Stangenfäscht.

rheintal24/gmh/uh