Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Vorarlberg
17.12.2021

Sonntagsöffnung soll Umsatzeinbussen verringern

Aufatmen beim Vorarlberger Handel: wie hier am Garnmarkt in Götzis können die Handelsgeschäfte an diesem Sonntag öffnen
Aufatmen beim Vorarlberger Handel: wie hier am Garnmarkt in Götzis können die Handelsgeschäfte an diesem Sonntag öffnen Bild: prisma-zentrum.com
Am kommenden vierten Adventssonntag können in Vorarlberg Handelsbetriebe, die während des Lockdowns nicht offenhalten durften, ausnahmsweise ihre Geschäfte von 10:00 bis 18:00 Uhr öffnen. Es liege ein «besonderes Einkaufsbedürfnis» vor.

Vor einer Woche befand sich Österreich noch im totalen Lockdown. Erst seit letztem Montag dürfen Geschäfte und Gastronomie wieder Kunden und Gäste begrüssen. Und jetzt soll wohl alles wirtschaftliche Versäumte in kürzester Zeit wieder aufgeholt werden. Denn an diesem vierten Adventssonntag dürfen landesweit alle Handelsbetriebe, die während des Lockdowns nicht offenhalten durften, ihre Geschäfte von 10:00 bis 18:00 Uhr offenhalten.

So wird es kurz vor Weihnachten nach dem dreiwöchigen Lockdown auch in Dornbirn,... Bild: vorarlberg.travel

Umsatzausfall ein kleines Stück weit reduzieren

«Der Einkaufssonntag soll den Handelsbetrieben die Möglichkeit bieten, das restliche Weihnachtsgeschäft umfassender als sonst zu nutzen, um Umsatzausfälle abzufedern,» begründet Landeshauptmann Markus Wallner diese Massnahme. «Durch die Sonntagsöffnung soll der enorme Umsatzausfall mitten im Weihnachtsgeschäft zumindest ein kleines Stück weit reduziert werden», informiert Landesrat Marco Tittler.

...Bregenz und... Bild: bodensee.eu

Die Massnahmen, die im heurigen Jahr zur Bewältigung der COVID-19 Pandemie erforderlich waren, und insbesondere der neuerliche Lockdown in der umsatzstarken Vorweihnachtszeit, haben den Handel ennet des Rheins in weiten Bereichen wiederholt schwer getroffen. Die Sozialpartner (Wirtschaftskammer und Arbeiterkammer) haben sich darauf geeinigt, jenen Handelsbetrieben, die während des Lockdowns nicht offenhalten durften, die Möglichkeit zu geben, ihre Mitarbeiter am kommenden Sonntag von 10:00 bis 18:00 Uhr zu beschäftigen.

Besonderes Einkaufsbedürfnis

Angesichts der gegenwärtigen Situation sei die Möglichkeit zur Öffnung der Geschäfte am kommenden Sonntag eine gute Massnahme, um einen Teil des umsatzstarken Weihnachtsgeschäftes nachzuholen. 

...Feldkirch noch einmal lebendig werden. Bild: de.wikipedia.org

Gerade in der Vorweihnachtszeit besteht ein besonderes Einkaufsbedürfnis in der Bevölkerung. Bundesministerin Margarethe Schramböck hat in einem Schreiben an die Landeshauptleute auf die Ausnahmesituation hingewiesen und diesen die Öffnung der Handelsbetriebe am kommenden Sonntag empfohlen. Die Bundesministerin hat betont, dass es nicht ihre Intention ist, durch eine einmalige Öffnung auf eine generelle Sonntagsöffnung überzugehen. Landeshauptmann Wallner ist der Empfehlung der Bundesministerin gefolgt und hat eine in diesem Sinne lautende Verordnung erlassen.

rheintal24/gmh/uh/vlk