Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Widnau
18.09.2021
18.09.2021 11:29 Uhr

Die Gefahr weiterer Absagen bleibt hoch

Angela Federer und Mario Thurnherr traten erstmals als Duo vor Publikum auf
Angela Federer und Mario Thurnherr traten erstmals als Duo vor Publikum auf Bild: zVg
Anlässlich der Jahreshauptversammlung des Kulturvereins Widnau gab es eine musikalische Premiere mit dem Duo Angela Federer und Mario Thurnherr und kritische Worte zu den vielen Absagen.

Urs Sieber als Präsident des Kulturvereins zeigte sich überrascht, dass trotz Einschränkungen und strengen Eingangskontrollen so viele Mitglieder die Hauptversammlung besuchten. Die aktuelle Situation erlaubte es sogar, die Versammlung traditionell im Restaurant Habsburg durchzuführen. Wegen der Abstandsregeln musste letztes Jahr der Kulturverein in den grossen Metropolsaal ausweichen.

Eine kleine Premiere

Musikalisch durften die Anwesenden eine kleine Premiere erleben. Erstmals traten die beiden Musiker Angela Federer (Gesang und Mundharmonika) und Mario Thurnherr (Gitarre) gemeinsam als Duo auf. Egal ob Folk, Soul oder Blues - die raue, saubere Stimme von Angela Federer berührte die Zuhörerinnen und Zuhörer. Das Highlight war dann auch ihr selbst komponiertes Lied, in welchem sie die Zuhörer in ihre Gefühlswelt entführte.

In seinem Jahresbericht konnte Urs Sieber nur wenig über Anlässe berichten. «Die bestehende Corona-Situation zwang uns wiederum mehrheitlich zur Tatenlosigkeit und lähmt unser Kulturleben bis heute», sagte er.  Er sei sich auch bewusst, dass die Gefahr neuerlicher Absagen und Verschiebungen hoch bleibt.

Vier Anlässe abgesagt oder verschoben

So mussten dieses Jahr gleich vier Anlässe abgesagt oder verschoben werden: die Sonntagsmatinee mit dem Corale Santa Cecillia, Lesung mit Lidija Brucak, Raiffeisenbank-Ausstellung mit Erna Lang und Kinderanlass mit dem Reisetheater. Am 20. Mai konnte dann der Kulturverein den Schweizer Preisträger des Salzburger Stiers, den Comedian Renato Kaiser im Metropolsaal präsentieren.

Für das laufende Jahr sind bereits wieder einige Anlässe in Planung, angefangen mit dem Konzert von La Risa im Atelier von Kuspi, Musikuli mit Lounge Pickers und Caludo am 13. November, die Gewinnerin des Salzburger Stiers 2021 Lara Stoll am 25. November, Ausstellung mit Erna Lang in der Raiffeisenbank am 22. Januar, Kinderanlass mit dem Reisetheater am 13. Februar, Sonntagsmatinee mit dem Corale Santa Cecilia im Mai, und Kabarett mit Benz Friedli am 3. Juni.

Beinahe ausgeglichene Rechnung

Kassier Michael Hutter konnte diesmal eine fast ausgeglichene Rechnung, mit einem Ertragsüberschuss von 441 Franken präsentieren. Besonders gefreut habe er sich über die Mitgliederbeiträge. Obwohl ein Anlass nach dem anderen abgesagt wurde, hätten auch dieses Jahr 360 Mitglieder ihren Jahreisbeitrag eingezahlt.

«Der Vorstand des Kulturvereins ist weiterhin bemüht, sich aktiv dafür einzusetzen, dass das Ziel, gesellschaftlich-kulturelle Anlässe zu organisiere, Kulturförderung zu leisten und in Widnau und der Region ein Forum für Kreativität zu schaffen, realisiert wird», versprach Urs Sieber.

pd/mia