Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport Regional
26.06.2022

«Der Leu isch los!!!»

Urs Lüchinger bei seiner Rede zum Abschluss des Rheintaler Kreisturnfestes Balgach: «Ich bin stolz auf mein Organisationskomitee»
Urs Lüchinger bei seiner Rede zum Abschluss des Rheintaler Kreisturnfestes Balgach: «Ich bin stolz auf mein Organisationskomitee» Bild: Ulrike Huber
Zum Abschluss des Rheintaler Kreisturnfestes gab es einen Apéro für geladene Gäste und anschliessend die Schlussveranstaltung mit Gruppenvorführungen und Siegerehrung.

Das Rheintaler Kreisturnfest in Balgach stand unter dem Motto «Wecke den Löwen in Dir!». Auf der Abschlussveranstaltung Sonntagmittag durfte OK-Präsident Urs Lüchinger stolz verkünden: «Der Leu isch los!» Denn tatsächlich war es Lüchinger und seinen Mitstreitern gelungen, dieses Turnfest perfekt zu organisieren und für alle Teilnehmer unvergesslich zu machen.

  • Zahlreiche Ehrengäste waren zum Apéro eingeladen Bild: Ulrike Huber
    1 / 3
  • OK-Präsident Urs Lüchinger mit Gemeindepräsidentin Silvia Troxler Bild: Ulrike Huber
    2 / 3
  • STV Balgach Präsident Hans Nüesch freute sich, dass alles so reibungslos und perfekt geklappt hat Bild: Ulrike Huber
    3 / 3

Begrüssung der Ehrengäste

Zum Apéro der Ehrengäste, der kurz vor der offiziellen Schlussveranstaltung in der MZH Riet stattfand, durfte Urs Lüchinger neben Turnvereinspräsidenten, Sponsorenvertretern, Ehrenmitgliedern und vielen anderen besonders auch Regierungsrat Bruno Damann, Gemeindepräsidentin Silvia Troxler und Kreisturnverbandspräsident Stefan Langenegger begrüssen.

Lüchinger blickte auf ereignisreiche, sportlich und gesellschaftlich erfolgreiche Tage zurück. «3´500 Sportlerinnen und Sportler haben den Löwen geweckt. Und dieser ist erwacht. Das Organisationskomitee darf mit grosser Freude zurückblicken. Es waren unvergessliche Tage. Und Nächte.»

  • OK-Präsident Urs Lüchinger: «3500 Sportlerinnen und Sportler haben den Löwen aufgeweckt» Bild: Ulrike Huber
    1 / 3
  • Festwirtschaftschef Philipp Conrad: «Wir mussten gestern Abend noch 100 kg Fleisch beim Metzger nachbestellen, was noch einmal 1000 Zack-Zack gab» Bild: Ulrike Huber
    2 / 3
  • Wettkampfleiter Rolf Märki: «Es wurden insgesamt 1827 Vorführungen an den Geräten gezeigt » Bild: Ulrike Huber
    3 / 3

Dank an das Organisationskomitee

Der Turnfestchef bedankte sich vor allen anderen bei seinem Organisationskomitee: «Ich bin so stolz auf euch, denn ihr habt alle Gigantisches geleistet. Jung und alt!» Urs Lüchinger dachte zurück an die erste Vorbereitungssitzung, die vor zwei Jahren an den Computern und Bildschirmen stattfand, weil man sich nicht ad personam treffen durfte.

«Im Kanton St.Gallen gibt es nur eine Handvoll Vereine, die ein solches Fest so gut auf die Beine stellen können wie der STV Balgach. Nach diesem Kreisturnfest sind wir das Mass aller Dinge!» Interessante und humorige Einblicke hinter die Kulissen gab dann Philipp Conrad als OK-Chef für die Festwirtschaft. Er habe bei dieser Tätigkeit viel gelernt. So etwa, dass auf einen Palette vierzig Harass Bier passen.

  • Regierungsrat Bruno Damann gab sich genauso die Ehre, wie.... Bild: Ulrike Huber
    1 / 3
  • ...ein gut gelaunter KTV-Präsident Stefan Langenegger... Bild: Ulrike Huber
    2 / 3
  • ...und viele andere Bild: Ulrike Huber
    3 / 3

Fleisch und Brot nachbestellt

«Wir haben 120 kg Härdöpfelsalat verarbeitet und über 8´000 Liter Bier ausgeschenkt. Es war genug Fleisch für 5´100 Zack-Zack da. Was aber nicht ausreichte. Daher mussten wir gestern noch 100 kg beim Metzger nachbestellen, was noch einmal 1´000 Zack-Zack gab. Entsprechend mussten natürlich auch Brötchen nachgeordert werden. Aber letztlich hat alles funktioniert.» Tatsächlich, denn niemand wurde auf diesem Fest hungrig oder durstig gesehen. Auch nicht beim Apéro, wo die Gäste mit feinen Häppchen, die von der Backstube Huber aus Widnau zur Verfügung gestellt wurden, verwöhnt wurden.

  • Glänzende Stimmung beim Apéro, auch bei Regula Spirig (links), der Schwester von Urs Lüchinger Bild: Ulrike Huber
    1 / 3
  • Bild: Ulrike Huber
    2 / 3
  • Das Team von der Physiopraxis Medfit in Widnau und Heerbrugg Bild: Ulrike Huber
    3 / 3

Auch Wettkampfleiter Rolf Märki wusste Spassiges zu berichten. «Über die Turnwettkämpfe kann man kaum berichten, das muss man alles gesehen haben.» So seien alleine bei den Leichtathleten Weitsprünge über gesamt 475´000 Meter erfolgt. 8´000 kg wurden geworfen. 1´827 Vorführungen an den Geräten gezeigt und 1´807 Spiele gespielt worden.

Sponsoren und Helfer

Noch einmal ergriff OK-Präsident Urs Lüchinger das Wort: «Mein ganz spezieller Dank gilt den 700 Helferinnen und Helfern. Und den Sponsoren, insbesondere den drei Hauptsponsoren Coop, Raiffeisenbank Mittelrheintal und der Mobiliar-Versicherung. Ohne Helfer und ohne Sponsoren wäre ein solcher Event gar nicht möglich!»

  • Impressionen vom letzten Tag des Rheintaler Turnfests Bild: Ulrike Huber
    1 / 12
  • Bild: Ulrike Huber
    2 / 12
  • Bild: Ulrike Huber
    3 / 12
  • Bild: Ulrike Huber
    4 / 12
  • Bild: Ulrike Huber
    5 / 12
  • Bild: Ulrike Huber
    6 / 12
  • Bild: Ulrike Huber
    7 / 12
  • Bild: Ulrike Huber
    8 / 12
  • Bild: Ulrike Huber
    9 / 12
  • Bild: Ulrike Huber
    10 / 12
  • Bild: Ulrike Huber
    11 / 12
  • Bild: Ulrike Huber
    12 / 12

Das Kreisturnfest Balgach ging dann mit Vorführungen und Siegerehrungen zu Ende. Den vielen Besuchern der Sportanlage Riet bot sich ein herrlich buntes, in gelb-rot-weiss getauchtes Bild, als die Mitglieder des STV Balgach, ob alt oder jung, im Tanz vereint zusammen mit den PluSport-Athleten, also Menschen mit Beeinträchtigung, eine prächtige Schlussvorstellung boten.

rheintal24/gmh/uh