Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Altstätten
21.03.2022

Abstruse Geschichten einer Dolmetscherin

Zarina tritt am kommenden Samstag im Diogenes-Theater auf
Zarina tritt am kommenden Samstag im Diogenes-Theater auf Bild: Olga Vartanyan
Zarina Tadjibaeva, kurz Zarina, ist in der ehemaligen Sowjetrepublik Tadschikistan geboren und aufgewachsen. Die gelernte Elektrotechnikerin liess sich in Deutschland zur Dolmetscherin ausbilden. Und erzählt im Diogenes-Theater komödiantisch aus ihrem Berufsalltag.

Sie übte ihren neuerlerntenBeruf aus und übersetzte hauptsächlich vom Russischen und Persischen ins Deutsche. Dabei erlebt sie teilweise abstruse Geschichten, die sich vor allem hinter geschlossenen Türen abspielten. Sie hält sich natürlich an die Schweigepflicht, doch die Zitate und Erinnerungen, ihre Geschichten sind echt und «wurden von mir während meiner Arbeit gesammelt und nach Feierabend notiert»

Ihr erstes Programm heisst «Verschtesch»

So steht sie nun, die sich zwischen 2008 und 2016 zuerst an der Schauspielschule in Zürich als Schauspielerin und dann am Musikkonservatorium Zürich als klassische Sängerin ausbilden liess, mit ihrem ersten Programm «Verschtesch» auf der Diogenes-Bühne. In ihrer Kunstfigur schöpft Zarina deshalb aus ihrer vieljährigen Erfahrung als Übersetzerin. Sie schildert eine Fülle von Situationen so intensiv, dass sie als Vollblut-Komödiantin immer wieder ins Spielen kommt und in die einzelnen Figuren schlüpft.

Nichts ist ihr fremd. Der geschwätzige Perser, die russische Drama-Queen, die arrogante Beamtin, der orientierungslose Gesuchsteller – vor den Augen und Ohren des Publikums breitet sich ein Kosmos aus, der uns zum Lachen und zum Weinen bringt.

Weitere Informationen und Vorverkauf unter www.diogenes-theater.ch oder in der Sternen-Apotheke, Altstätten.

pd/rheintal24