Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport Regional
23.01.2022

Olympia-Aus für Bischofberger?

Ryan Regez gewann beide Läufe im schwedischen Idre Fjäll
Ryan Regez gewann beide Läufe im schwedischen Idre Fjäll Bild: swiss-ski.ch
Der in Marbach wohnhafte Oberegger Marc Bischofberger ist auch im zweiten Weltcuprennen am Sonntag in Idre Fjäll im Viertelfinale ausgeschieden. Und hat damit vermutlich die Olympianominierung verpasst.

Wieder kein Topergebnis für Marc Bischofberger. Der Skicrosser, Olympia-Silbermedaillen-Gewinner 2018, fuhr den gesamten Jänner über seiner Form hinterher. Während sich seine Kollegen und Konkurrenten, die um die Plätze im vier Leute umfassenden Olympiakader rittern, gerade bei den Weltcupläufen Samstag und Sonntag in Idre Fjäll tolle Platzierungen erzielt haben.

An beiden Tagen den Sieg geholt

So holte sich Ryan Regez an beiden Tagen den Sieg und übernahm die Führung im Gesamtweltcup. Romain Détraz kam sonntags ebenfalls wie am Vortag in den Halbfinal, er wurde Fünfter. Bereits im Viertelfinale war die Sause für Alex Fiva und Tobias Baur beendet. Nur für Joos Berry war das Rennen wie für Bischofberger schon nach dem ersten Lauf vorbei.

Die Trainer und Funktionäre von Swissski müssen jetzt selektionieren. Kaum mehr vorstellbar, dass nach den guten Leistungen von Regez, Fiva, Détraz und Berry sich noch ein Platz im Flugzeug nach Peking für den Marbacher Bischofberger finden wird. Aber wir würden uns sehr freuen, wenn wir eines Besseren belehrt werden.

rheintal24/gmh/uh