Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Au
18.12.2021
17.12.2021 19:42 Uhr

Galerie Jiro schliesst mit dreitägiger Finissage

Die Künstler und Gemeindepräsident Christian Sepin nehmen Abschied von ihrer Galerie: v.l. Marlene Schäpper, Christian Sepin, Jimmy Stuchly, Helen Kunz und Vreni Nüesch
Die Künstler und Gemeindepräsident Christian Sepin nehmen Abschied von ihrer Galerie: v.l. Marlene Schäpper, Christian Sepin, Jimmy Stuchly, Helen Kunz und Vreni Nüesch Bild: Ulrike Huber
Eine Finissage, die das ganze Wochenende dauert, findet derzeit in Au statt. Die beste Gelegenheit für alle Kunstliebhaber rechtzeitig zum Fest noch Bilder, Skulpturen oder Figuren als Geschenke zu besorgen.

Nur eineinhalb Jahre nach ihrer Eröffnung muss die Galerie Jiro wieder aus ihrem Heim an der Hauptstrasse 49 in Au ausziehen. Der Grund ist aber nicht im mangelnden Erfolg zu suchen. «Es war von vorneherein klar, dass die Nutzung dieses der Gemeinde gehörenden Gebäudes nur vorübergehend sein konnte», erklärte Gemeindepräsident Christian Sepin, der den Künstlern der Galerie Jiro einen letzten Besuch abstattete.

 

 

  • Im Stile eines «Kunstsupermarktes» werden noch bis Sonntagabend ... Bild: Ulrike Huber
    1 / 2
  • ...Bilder, Skulpturen und Figuren ausgestellt. Bild: Ulrike Huber
    2 / 2

Gebäude wird für Bibliothek benötigt

Tatsächlich benötigt die Gemeinde das Gebäude als neue Heimstatt für die öffentliche Bibliothek und Ludothek (BLAU), die von der Primaschulgemeinde abgetreten worden war. Räumlich gesehen kam die BLAU seit geraumer Zeit an ihre Grenzen. Der Raum im Schulhaus Wees war zu klein, um eine Bibliothek und Ludothek mit guten Angeboten und Leistungen zu führen. Dazu wurden im Schulhaus Wees dringend weitere Schulräume benötigt.

  • Die schönen und faszinierenden Objekte... Bild: Ulrike Huber
    1 / 2
  • ...sind wunderbar als Weihnachtsgeschenke geeignet. Bild: Ulrike Huber
    2 / 2

Möglichkeiten optimal genutzt

Christian Sepin bedauert, dass die Galerie Jiro mit ihren Künstlern ausziehen muss: «Sie haben die Möglichkeiten hier optimal genutzt und alles aus der Räumlichkeit herausgeholt.» Was die Besucher diesen Samstag und Sonntag ein letztes Mal selbst anschauen können.

Heute kaum mehr vorstellbar, aber ursprünglich residierte der COOP in diesem Gebäude. Letzter Nutzer vor der Galerie Jiro war ein Möbelgeschäft. Zur bis Sonntagabend dauernden Finissage sind alle Interessenten eingeladen, die die Bilder, Skulpturen und Figuren der sechs Kunstschaffenden bewundern und vielleicht auch erwerben wollen.

  • In der Galerie Jiro ist bei der Finissage für jeden etwas dabei Bild: Ulrike Huber
    1 / 2
  • Bild: Ulrike Huber
    2 / 2

Grosses Angebot im Kunstsupermarkt-Stil

Denn die Künstlerinnen und Künstler haben für diese Tage einen «Kunstsupermarkt» eingerichtet, an dem man Originalwerke schon ab  99 Franken erwerben kann. Ein heisser Tipp für alle, die noch ein Geschenk suchen. Hier werden sie garantiert fündig.

Die Kunstschaffenden von denen die Objekte stammen, sind an der Finissage anwesend und plaudern gerne mit den Betrachtern ihrer Werke. Dazu gibt es auch ein Glas Wein. Oder etwas Alkoholfreies.

«Was am Sonntagabend noch übrig ist, nimmt jeder Künstler wieder zu sich nach Hause«, erzählt Jimmy Stuchly, «wir sind gemeinsam auf der Suche nach geeigneten Räumlichkeiten, um die Galerie wieder eröffnen zu können.» Wer einen Tipp hat, soll sich doch bei einem der Künstler melden...

Originalwerke, die zum Teil schon ab 99 Franken angeboten werden Bild: Ulrike Huber

Finissage Galerie Jiro

Ort: Hauptstrasse 49 in Au, direkt neben der Bäckerei Schwyter

Zeit: Samstag und Sonntag, 18. und 19. Dezember 2021, jeweils von 10.00 bis18.00 Uhr

Auf Ihren Besuch freuen sich die Künstlerinnen und Künstler Jimmy Stuchly, Vreni Nüesch, Karin Noser, Gerda Peschl, Marlene Schäpper und Helen Kunz.

rheintal24/gmh/uh